Isolierte und unisolierte Kabelschuhe

Vertrauen Sie auf unsere erstklassige Qualität und entdecken Sie unsere hochwertigen Kabelschuhe mit und ohne Isolation.

Generell gibt es drei Arten von Kabelschuhen: Presskabelschuhe, Rohrkabelschuhe und Quetschkabelschuhe nach DIN 46234

In der Abbildung sehen Sie den Presskabelschuh ganz links, den Rohrkabelschuh in der Mitte und den Quetschkabelschuh ganz rechts.

Presskabelschuh nach DIN 46235

Durch die Norm (DIN 46235) sind die Maße für alle Hersteller von DIN-Presskabelschuhen vorgegeben.

DIN-Presskabelschuh schmal (links) und breit (rechts)

Merkmale Presskabelschuh:

  • Ein Presskabelschuh ist größer und länger als ein handelsüblicher Rohrkabelschuh
  • Handelsübliche Rohrkabelschuhe haben andere Rohrdurchmesser als DIN-Presskabelschuhe
  • Die Markierungen auf dem Rohr (Strichcode) des DIN-Presskabelschuhs geben die Anzahl und Breite der Verpressungen vor (es gibt breite und schmale Pressungen, daher 2 Strichlinien parallel zueinander)
  • Auf dem Flansch des DIN-Presskabelschuhs befindet sich außer der Prägung für den Querschnitt, den Lochdurchmesser und den Hersteller noch eine eingeprägte Kennziffer. Damit lässt sich ein passender Werkzeugeinsatz (Presseinsatz) zuordnen. Die Presseinsätze für DIN-Presskabelschuhe haben ebenfalls eine Kennziffer die nach dem Verpressen eine Kontrollprägung auf dem Kabelschuh hinterlässt. (Auf dem Beispielbild oben > links die „20“)
  • Für DIN-Presskabelschuhe wird nach der Norm 46235 empfohlen Sechskant-Presseinsätze zu verwenden.
  • Diese Kabelschuhe dürfen laut NORM für ein-,mehr-,fein-und feinstdrähtigen Kupferleitungen verwendet werden. Ihr Einsatzgebiet liegt vor allem in den Bereichen der Energieversorgungsunternehmen.

Bei uns erhalten Sie Presskabelschuhe mit Querschnitten von 6 bis 1000 QMM.

Rohrkabelschuhe

Handelsüblicher Rohrkabelschuh

Handelsüblicher Rohrkabelschuh

Presskabelschuh DIN 46235

Presskabelschuhe sind i.d.R. länger als Rohrkabelschuhe

Größenvergleich von Rohrkabelschuh (links) und Presskabelschuh (rechts)

Rohrkabelschuhe (links) haben andere Rohrabmessungen als Press-kabelschuhe (rechts)

Merkmale Rohrkabelschuh:

  • Der handelsübliche Rohrkabelschuh hat ein kürzeres Rohr im Vergleich zum DIN-Presskabelschuh
  • Rohrkabelschuhe haben andere Maße im Bereich Rohrinnendurchmesser und Anschlussflansch
  • Ein Rohrkabelschuh hat keine Vorgaben (Strichcode) bzgl. Anzahl der Pressungen oder Kennziffern hinsichtlich des zu verwendendem Werkzeug
  • Bei einem Rohrkabelschuh gibt es vielfältige Möglichkeiten zum Verpressen: Dornpressung, 6-kant-Pressung, WM-Pressung. Dabei ist darauf zu achten, dass die korrekte Größe für den passenden Querschnitt verwendet wird. Ein Über-oder Unterpressen des Rohrkabelschuhs kann zu erhöhten Übergangswiderständen führen und hat dann zur Folge das es zu Temperaturerhöhungen kommen kann.

Falsche Pressung

Richtige Pressung

Der Anwendungsbereich für handelsübliche Rohrkabelschuhe liegt hauptsächlich im Verteilerbau und Nachzählerbereich. Bei uns erhalten Sie Rohrkabelschuhe im Querschnitt von 0,5 bis 400 QMM.

Bitte beachten Sie: einige Hersteller bieten eigene Serien von Rohrkabelschuhen an. Diese werden aus einem dünneren Rohr gefertigt und müssen daher auch mit dem eigenem Werkzeug des Herstellers verpresst werden. Rohrkabelschuhe von uns oder anderen Herstellern lassen sich mit dem Werkzeug des Herstellers nicht verpressen. Falls Sie sich vor dem Kauf nicht sicher sind, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.

 

Quetschkabelschuh nach DIN 46234

Quetschkabelschuhe

Quetschkabelschuh mit Dornpressung verpresst

Merkmale Quetschkabelschuhe:

  • Quetschkabelschuhe werden aus einem gebogenen Blech hergestellt und anschließend verlötet, um das geformte Rohr zu schließen
  • Quetschkabelschuhe haben eine kurze Bauform und sind nach vorne offen
  • Quetschkabelschuhe besitzen einen runden Anschlussflansch

Bei uns erhalten Sie Quetschkabelschuhe in den Querschnitten 0,5 bis 240 QMM. Zur Verarbeitung empfiehlt es sich hier eine „Dornpressung“ zu verwenden.

Die Anwendungsbereiche dieser Kabelschuhe liegen überwiegend in den Bereichen: Verteilerbau, Fahrzeugbau und Schaltgerätebau.

Mögliche Pressungen von Kabelschuhen

Die Verpressung von Kabelschuhen hat nicht nur einen Einfluss auf die Lebensdauer der Verbindung. Das Über-oder Unterpressen eines Kabelschuhs kann auch zu erhöhten Übergangswiderständen führen. Dies hat dann zur Folge das es zu Temperaturerhöhungen kommen kann.

Sechskantpressung

Der Vorteil der „Sechskantpressung“ liegt in der zentrischen Krafteinwirkung beim Pressen. Sie erfolgt gleichmäßig von allen Seiten und wirkt damit auf eine große Kontaktfläche ein. Die einzelnen Litzen des Leiters werden im Ganzen gleichmäßig ohne Beschädigung verformt.

Dornpressung

Die „Dornpressung” und Kerbung bringen bei fein- und feinstdrähtigen Leitungen die besten Resultate.

„WM“-Pressung

Die „WM“-Pressung ist im Prinzip eine doppelte Dornpressung und hat den Namen von ihrer Form, die einem W und M ähnlich ist. Diese Form der Pressung erlaubt, geeignet Kabelschuhe auf mehrdrähtige, verdichtete und feindrähtige Leiter aufzupressen.