Kupferbänder für Masse- und Erdungsverbindungen

Masseband für die schnelle mobile Leitung

Massebänder sind biegsame und leicht anzubringende Leitungen in Rechteckform. Sie bestehen aus einem Geflecht von Kupferdrähten und können für zahlreiche unterschiedliche Funktionen eingesetzt werden. Der Vorteil der Bänder gegenüber den runden herkömmlichen Leitungen besteht hauptsächlich darin, dass sie sich beliebig biegen lassen, flach sind und eine große Oberfläche mit optimierter Wärmeableitung bieten. Um Massebänder korrosionsfrei zu halten sind die Litzen aus verzinntem Kupfer gefertigt. Verzinntes Kupfer sorgt auch im Außeneinsatz für dauerhafte und zuverlässige Verbindungen.

Aufgabenbereiche der Massebänder

Die Aufgaben der Massebänder sind vielfältig. So lassen sich an schwer zugänglichen Stellen als flexible Leitungen verwenden. Sie können als Erdungsleiter verwendet werden. Aufgrund ihrer guten Wärmeableitungen werden sie auch zum Leiten großer Strommengen verwendet. Sie können Funkstörungen ableiten und tragen zu EMV-gerechten Elektroinstallationen bei. Auch lassen sich gut in Gehäusen und Industriegehäusen mit geringem Platzbedarf einsetzen. Mit ihren Eigenschaften haben sie ihren festen Einsatz in allen elektrogestützten Bereichen wie zum Beispiel im KFZ-Bereich, IT-Branche, Netzwerktechnik, Telekommunikation und im Energiebereich.