HIL-QUICK® isolierte Quetschkabelschuhe in verschiedensten Ausführungen und Formen

Kabelschuhe mit Isolation für sichere Verbindungen

Kabelschuhe mit Isolation ermöglichen sichere und einfache Verbindungen von Kabeln miteinander oder von Kabel zu elektrischen Konstruktionen. Die Quetschverbinder ersetzen die Lötarbeit und lassen sich mit dem richtigen Crimpwerkzeug leicht installieren. Das heißt, die Kabelschuhe werden auf das jeweilige abisolierte Aderende aufgesetzt und mit einer Spezialzange zusammengedrückt, beziehungsweise so verformt, dass sie nahtlos an dem Leitungsende angebracht sind. Die Isolation der Kabelschuhe verhindert Kurzschlüsse und sie müssen daher nicht gesondert zum Beispiel durch einen Schrumpfschlauch isoliert werden. Die Handhabung der Kabelschuhe ist einfach und mit dem richtigen Werkzeug schnell durchgeführt.

Anwendungsbereiche für isolierte Kabelschuhe

Kabelschuhe mit Isolation kommen in allen Bereichen der Industrie mit Kabellegungen und Leitungen zum Einsatz wie zum Beispiel in der Automobilbranche, Fein- und Unterhaltungselektronik, im Maschinenbau, Robotik, IT- und Energie-Branche sowie vielen weiteren Bereichen. Isolierte Kabelschuhe werden als Fertiglösungen verwendet, die keine weitere Isolation mehr benötigen. Die Verbinder erlauben schnelle Verbindungen von Leitungen. Sie eignen sich auch hervorragend, um besonders lange Leitungen zu verlegen und Ausbesserungen oder den Austausch von Leitungen auf schnellem Wege zu realisieren. Zusätzlich werden sie verwendet, um Leitungskomponenten mit neuen Anschlüssen und Kabeln zu versorgen.

Anschlussarten der Kabelschuhe

Neben Stiftkabelschuhen, Hakenkabelschuhen , Gabelkabelschuhen und Gabelring-Kabelschuhe sowie Rundstecker und vollisolierten Winkelsteckhülsen gibt es auch zahlreiche Varianten für die Flachstecktechnik. Außer Anschluss-Kabelschuhen gibt es Varianten wie zum Beispiel die Parallelverbinder und Stoßverbinder, welche die Kabel direkt miteinander verbinden. Für isolierte Kabelabschlüsse sorgen die Endverbinder und für verwinkelte Elektroinstallationen kommen die Winkelflachsteckhülsen zum Einsatz.

Vorteile von Kabelschuhen mit Isolation

Neben der Isolation haben die Kabelschuhe noch einen weiteren Vorteil. Die Isolationshülle ist nach einem festen Code farblich gekennzeichnet. Auf diese Weise lassen sich die Querschnitte mit einem Blick feststellen. Sie sorgen damit für eine gute Übersicht und ersparen weitere Markierungen, den Querschnitt betreffend, sowie weiteres Isoliermaterial wie zum Beispiel Schrumpfschläuche.

Benötigtes Werkzeug

Neben der Qualität der Kabelschuhe mit Isolation ist auch die Qualität der Vercrimpung für zuverlässigen Halt entscheidend. Eine korrekte und schnelle Verbindung lässt sich mit dem richtigen Werkzeug, zum Beispiel einer Crimpzange, realisieren. Dazu gibt es zu jedem Kabelschuh einen Hinweis auf das passende Werkzeug. Dieses ermöglicht erleichtertes und genaues Crimpen. Zusätzlich empfehlen sich Abisolierzangen, welche die Aderenden schnell und einfach freilegen.

Bei Kabelschuhen handelt es sich um spezielles Kabelbefestigungsmaterial, mit dessen Hilfe Kabel oder Leiter ausgesprochen einfach und sicher miteinander verbunden werden können. Kabelschuhe blank

Kabelschuhe werden zu diesem Zweck an elektrische Leitungen oder Kabel gelötet oder aber Quetschkabelschuh isoliertdurch Kerben fest angedrückt. Viele Kabelschuhe sind heutzutage mit einer aufgeweiteten Hülse ausgestattet, die eine ausgesprochen einfache Kabeleinführung ermöglicht.

Bei der Firma Hilpress gibt es verschiedenste Arten von isolierten Kabelschuhen im Angebot: